top of page
  • image65

LASERENTFERNUNG DER VENEN, KRAMPFADERN UND KAPILLAREN


Das Problem geplatzter Kapillaren im Gesicht und am Körper ist ein Problem, dass fast 90% der Frauen, aber auch eine grosse Anzahl von Männern belastet. Unabhängig davon, an welchen Ort und in welchem Alter sie auftauche, wirken sich diese kleinen roten und blauen Blutgefässe auf unsere Schönheit aus. Aus diesem Grund wollen wir sie um jeden Preis loswerden.

Beschreibung des Eingriffs Das Platzen von Kapillaren oder Besenreisern ist oft genetisch bedingt, obwohl dieser genetische Faktor auch unterstützt wird, wenn Sie in sehr warmem Wasser baden, häufige Saunabesuche machen, in beheizten Räumen trainieren oder eine Anti-Cellulite-Massage mit Vakuum durchführen lassen. Es kommt auch in der Schwangerschaft, sowie im hohen Alter, zu einer grossen Anzahl von Kapillarenplatzungen. Bei den Männern platzen die Kapillaren im Gesicht rund um den Nasenbereich, während bei Frauen die grösste Anzahl von Kapillaren im Beinbereich platzt. Kapillaren sind kleine lila-rote Blutgefässe, die oft an den Beinen, Gelenken oder Füssen sichtbar sind. Sie sollten nicht mit Krampfadern verwechselt werden, die grössere und tiefere Venen sind und in der Regel verkrampft sind, wobei ihre Farbe dunkellila sein kann. Die Krampfadern können ein unangenehmes Gefühl in den Beinen erzeugen, während die Besenreiser in der Regel schmerzlos sind. Die Besenreiser sind progressiv und ihre Anzahl nimmt in der Regel mit zunehmendem Alter zu und sie werden mehr sichtbar. Bei Beauty First GmbH können wir Kapillaren und Venen bis zur Durchmessergrösse von 2 mm mit dem Laser behandeln. Mit dem Laser ist es möglich, bestimmte vaskuläre Läsionen von allen Körperbereichen zu entfernen. Das im roten Blutkörperchen enthaltene Hämoglobin absorbiert den Laserstrahlen und setzt Energie frei, die das Protein im Mantel beeinflusst und das Blutgefäss verschliesst. Alle Kapillaren und Venen können unabhängig von deren Farbe entfernt werden, sofern sie einen Durchmesser von bis zu 2 mm haben.

Vorbereitung

Vor jeder Laserbehandlung in der Poliklinik Bagatin sollten Sie Folgendes beachten: Die Haut darf nicht gebräunt sein, besonders nicht für die Behandlung mit dem grünen Licht; benachrichtigen Sie Ihren Facharzt über die Medikamente, die Sie einnehmen (auch diejenigen, welche ohne ärztliche Verschreibung verkauft werden); die Haut muss gereinigt und frei von Make-up und anderen Kosmetikprodukten sein; Falls notwendig, rasieren Sie vorsichtig den, zu behandelnden Bereich.

Der Ablauf des Eingriffes

Bei grösseren Kapillaren an den Beinen sollte die Haut zuerst gekühlt werden. Unser medizinisches Team scannt danach die behandelte Haut mit Laserstrahl. Sie werden kleine Stiche spüren, die auf die Wirksamkeit der Therapie hinweisen und in der Regel wird keine Anästhesie nötig sein. Die Dauer der Behandlung hängt von der Grösse der behandelten Fläche ab, in den meisten Fällen dauert die Behandlung nur wenige Minuten. Unsere Poliklinik bietet bis zu 7 Laser, mit denen fast alle ästhetischen Probleme gelöst werden können.

Erholung

Je nach Grösse des zu behandelnden Bereiches, treten nach der Behandlung kleinere oder grössere Rötungen und Schwellungen auf. In bestimmten Fällen kann es zur kleinen Abschuppung kommen, in diesem Fall müssen Sie das Ende des Heilungsprozesses abwarten. In den meisten Fällen werden die Ergebnisse schon nach einer Behandlung, die nach eingehender Untersuchung und Beratung durchgeführt wird, sichtbar.

Vorsichtsmassnahmen

Die häufigsten Nebenwirkungen der Laserentfernung von Venen und Kapillaren sind:

  • Hautreizungen – nach einer Laserentfernung der Venen und Kapillaren ist der Auftritt von gelegentlichem Unwohlgefühl, Rötungen und Schwellung möglich. Alle Anzeichen und Symptome verschwinden normalerweise innerhalb weniger Stunden.

  • Pigmentwechsel – die Laser-Haarentfernung kann die behandelte Haut meist vorübergehend verdunkeln oder aufhellen. Bei Personen mit dunklerer Haut wird die Haut heller, besonders wenn der Laser in ungeeigneter Umgebung nicht richtig verwendet wird.

  • Dies ist sehr selten und dauert in der Regel nicht länger als ein paar Tage an. Nach der Behandlung ist es notwendig, die Sonne für mindestens 7 bis 10 Tage zu vermeiden und eine Sonnenschutzcreme mit SPF 50+ zu verwenden.








104 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Beauty OP

bottom of page